Chronik

Geschichte der OG Cuxhaven

Bereits 1908 entstand in unserem Bereich die OG Wesermündung. Da diese OG durch die Kriegsereignisse (2. Weltkrieg) nicht aufrecht gehalten werden konnte, wurde sie in den Kriegsjahren geschlossen.

Einige dieser Mitglieder gründeten nach dem Krieg die OG Cuxhaven (1948). Diese OG hatte im weiteren Verlauf regen Zulauf und auch der sehr gute Ausbildungsstand der Hunde dieser Ortsgruppe war weit über die Landesgruppengrenzen bekannt.

Wie in jeder Gemeinschaft, gab es auch in der OG Cuxhaven Reibereien unter den Mitgliedern, was 1976 dazu führte, dass sich viele Mitglieder der neugegründeten OG Nordholz anschlossen. Der Vereinsfrieden war wieder hergestellt, jedoch verlor die OG wertvolle Fachleute in der Hundeausbildung. Nach einigen mageren Jahren hatte die OG durch den Zugang einiger junger Mitglieder wieder den Leistungsstand früherer Zeiten erreicht.

Von nun ab ging es mit der OG stetig bergauf. Da die Mitglieder der OG Cuxhaven sich fast ausschließlich mit der Zucht und Ausbildung von leistungsstarken Gebrauchshunden beschäftigt, hat sie sich auf diesem Gebiet einen hervorragenden Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus erworben. Die Erfolge der letzten 15 Jahre sprechen eine deutliche Sprache.

Erwähnt sein soll auch, dass wir seit vielen Jahren wieder ein kameradschaftliches Verhältnis zur Nachbarortsgruppe haben und bereits viele gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt haben.